Kanu Club Potsdam im OSC e.V. +49 331 5811669 info@kcpotsdam.de
   Social: 

Kanuspitze 02-2020

von Ronald Verch

Trist, kalt und regnerisch präsentierte sich der Monat Februar in diesem Jahr. Nicht das schönste Wetter um sich auf die neue Saison vorzubereiten. Die Athleten der Leistungsklasse zog es daher fast schon traditionell in wärmere Gefilde. Florida und Sabaudia standen als Reiseziele auf dem Plan.

Vorher wurde aber auch inhaltlich gearbeitet. Bereits im Januar fand der erste Workshop "KC Potsdam und Allianz machen Schule" unseres neuen Sponsors der Allianz statt. Kerstin Gradl berichtet.

Sportlich zur Sache ging es auch für unsere Jüngsten. Ob im Trainingslager im bayrischen Regen oder beim Waldlauf in der Pirschheide, der Nachwuchs war immer mit vollem Einsatz dabei. Jeffrey Zeidler war dabei!

Termine, Termine, Termine!!! Damit alle ihr Kanujahr planen können haben wir die Daten zu den wichtigsten Ereignissen 2020 mit einem besonderen Hinweis auf das bevorstehende Anpaddeln am 5. April

Viel Vergnügen mit der „Kanuspitze“ – Anregungen und Artikel gern über info@kanuteamwork.de

Sport frei!

Ihr KCP-Fördervereinsvorstand

Auf dem Weg nach Tokio - unterwegs in der weiten Welt

Landläufig heißt es, „Kanuten werden im Winter gemacht“! Genauer gesagt wird in den Wintermonaten die Grundlage gelegt, um im Sommer hoffentlich die Früchte der harten Arbeit zu ernten. Aber dem Winterwetter kann man dazu gerne aus dem Weg gehen, z.B. in Florida oder Italien!

Unsere Top-Athleten weilten wie bereits im Herbst des letzten Jahres unter der Sonne von Florida. In Indian Harbour Beach galt es, möglichst viele Kilometer im Boot zu absolvieren. Jedoch wurden im Vergleich zum Herbst neben dem Grundlagenbereich nun auch schon längere, intensivere Einheiten absolviert.

Neben den beiden Trainern Ralph Welke und Arndt Hanisch waren vom KC Potsdam dreizehn Athletinnen und Athleten mit von der Partie. “Insgesamt können wir mit dem gezeigten Einsatz aller sehr zufrieden“, fasst Ralph Welke den fast vierwöchigen Aufenthalt im Sunshine-State zusammen. „Alle wissen worum es geht und haben sich dementsprechend auch engagiert im Training gezeigt“.

Während die Kajakherrentrainingsgruppe von Arndt Hansich unter sich blieb waren die Canadierfahrer international unterwegs. Neben den beiden US-Amerikanern Ian und Gavin Ross, welche schon altbekannte Trainingspartner sind, gesellten sich der Slowake Mateij Rusnak und der Kanadier Connor Fitzpatrick zu den Canadierspezialisten des DKV um eine gemeinsame Trainingsdynamik zu schaffen.

Seitens der Trainer wurde neben den vielen Stunden im Boot und im Fitnessstudio auch wieder Zeit zur Regeneration eingeplant, welche auf ganz unterschiedliche Weise genutzt wurde. Während die einen sich zur Abwechslung mittels eines Jetskis auch mal deutlich schneller auf dem Wasser bewegten besuchten Ophelia Preller und Annika Loske den örtlichen Zoo.

Franziska John und Conny Waßmuth machten ihrerseits eine kleine Zeitreise in die Geschichte des KC Potsdam in Florida und besuchten das erste Trainingsquartier der Potsdamer Kanuten in Stuart. In der dortigen Cove Road baute Alfred Petith im Jahre 2002 das berühmte Roundhouse, welches bis 2013 für viele Trainingsaufenthalte genutzt wurde. Auch das örtliche Trainingsrevier auf dem St. Lucie Waterway besuchten beide und haben sich bei dieser Gelegenheit sicher an die vielen Kilometer erinnert, die sie auf dem Kanal, welcher den Okkeechobee-See mit den Atlantischen Ozean verbindet, verbracht haben.

Unterdessen bereiteten sich unteranderem Tabea Medert und Martin Hiller mit vielen weiteren U23- und Perspektivathleten im italienischen Sabaudia auf die neue Saison vor. Auch sie konnten bei besten Bedingungen die Dynamik, welche ein solches Trainingslager bietet, nutzen, um sich auf die im April stattfindenden nationalen Qualifikationen vorzubereiten.

Nach einem kurzen Aufenthalt in der Heimat befinden sich alle mittlerweile wieder im nächsten Trainingslager. Den großen Traum von den Olympsichen Spielen in Tokio immer vor Augen!

Ronald Verch

Erster Workshop zu "KC Potsdam und Allianz machen Schule"

Wir freuen uns über unsere neue Partnerschaft mit der Allianz Deutschland AG und sind stolz darauf, dass unser Kanu-Club und vor allem seine Trainerinnen und Trainer, Sportlerinnen und Sportler mit ihren hervorragenden Leistungen für eine derartige Aufmerksamkeit sorgen. Es sollen allerdings nicht nur die bereits beim Kanu-Club trainierenden Athleten unterstützt werden. Die Allianz und wir verfolgen das große Ziel, Kinder zu mehr Bewegung zu motivieren sowie diese in Potsdam und Umgebung für den Kanusport zu begeistern.

Mitte Januar fand ein erster Workshop in der Kanuscheune statt, bei dem die angereisten Vertreter der Allianz während eines gemeinsamen Frühstückes unsere Sportlerinnen und Sportler kennenlernen durften und sich ein Bild vom Trainingsort am Luftschiffhafen machen konnten. Während eines Rundganges durch die Sportstätten wurden die unterschiedlichen Trainingsmöglichkeiten besichtigt sowie den Sportlerinnen und Sportlern beim Training über die Schulter geschaut.

Die Verantwortliche der Sponsoringabteilung der Allianz Deutschland AG sowie Vertreter des Allianz Vertriebs zeigten ihre große Begeisterung, nicht nur für die Kanuscheune und den Blick auf die Havel, sondern auch vom Ausblick auf das Jahr mit der neuen Partnerschaft. In unserem gemeinsamen Workshop zur Jahresplanung wurden Einzelheiten zur Zusammenarbeit erarbeitet.

Sicher schon einigen aufgefallen, gibt es auf dem Gelände bereits eine rollende Sichtbarkeit des Engagements der Allianz mit dem Kanu-Club – den „KC Potsdam + Allianz machen Schule“-Bus. Die Zusammenarbeit wird zukünftig auf dem Weg zu allen Wettkämpfen des Nachwuchses offensichtlich sein. Aber auch auf dem Weg zu den Schulen, in denen unser Nachwuchskoordinator Jeffrey Zeidler den Kanusport vorstellt und zu Besuchen auf das Gelände des Kanu-Clubs einlädt. Er soll für die angedachten Schulaktionen verantwortlich sein und alle Maßnahmen koordinieren sowie organisieren. Unterstützt wird er dabei von Jan Vandrey, der als Gesicht des Kanu-Clubs diese Schulaktionen begleiten wird, soweit es sein Trainingsplan in den einzelnen Fällen zulässt.

„KC Potsdam + Allianz machen Schule“ - unter diesem Motto sollen Kinder erreicht werden, um Ihnen den Zugang zum Sport zu ermöglichen, den Kanusport vorzustellen und diesen bekannter werden zu lassen. Die teilnehmenden Klassen erhalten eine vom KC Potsdam geleitete Schulsportstunde, in der sie erste Einblicke in den wunderbaren Kanusport erhalten und somit für den Vereinssport begeistert werden.

Kerstin Gradl

Winterlager der Schüler B in Regen – ein toller Start in das neue Trainingsjahr

Auch in diesem Jahr waren unsere Jüngsten während der Winterferien im Niederbayrischen Luftkurort Regen, um im Bayerischen Wald auf den schmalen Langlaufbrettern Kondition für die neue Saison zu tanken. Coach Jeffrey Zeidler berichtet.

Das Winterlager begann für 50 Sportlerinnen und Sportler und ihre 7 Trainer mit einer sonnigen Anreise am Freitagmittag.Was die lange Autofahrt in den bayerischen Wald noch angenehm machte, sorgte derweil in unserem Sportquartier und auf der Langlaufpiste für dahinschmelzenden Schnee.

Aufgrund der Witterungsverhältnisse fielen die ersten Trainingstage nahezu komplett ins Wasser und machten ein Ausdauertraining auf Skiern unmöglich. Alternativ nutzten wir die Sporthalle für Athletiktraining und Spiele, den Tischtennisraum für die sportliche Betätigung in der Freizeit und spielten zahlreiche Gesellschaftsspiele. Nachdem auch nach 2 Tagen noch nicht an ein Training im Schnee zu denken war, vergnügten wir uns im elypso-Spaßbad in Deggendorf, in dem wir zahlreiche Stunden auf den verschiedenen Wasserrutschen, im Außenbecken, Whirlpool und im 25 m Becken verbrachten.

Tag 4 des Winterlagers – und endlich – es hatte so viel geschneit, dass wir unsere Langlauf-Skier einladen und die Loipen im Skigebiet „Bretterschachten“ erkunden konnten. Für viele mitgereiste Sportler war es die erste Erfahrung auf Skiern und alle schlugen sich recht schnell beachtlich.So trainierten wir fortan nicht nur fleißig unsere Kondition, sondern machten auch zwei kleine Wettkämpfe zum Abschluss des Trainingslagers.

Der Freitagvormittag stand im Zeichen eines Ausdauerwettkampfes, bei dem jeder Einzelne für sich eine vorher festgelegte Distanz schnellstmöglich absolvieren musste. Am schnellsten meisterten dies Artur Stöckl (12,5 km), Gregory Röttges (9 km) und Vigo Vangermain (7,5 km) und gewannen über ihre jeweilige Distanz. Als schnellstes Mädchen kam Lilli Erhard (9 km) nach einer knappen Stunde über die Ziellinie.

Den letzten Nachmittag nutzte die Nachwuchstruppe für einen erneuten Wettkampf. Diesmal in Form eines Staffellaufes, bei dem je 4 Sportler als Team jeweils abwechselnd viermal knapp 400 m zurückzulegen hatte. Zum Abschluss des Winterlagers erkundeten wir am letzten Abend bei einer Fackelwanderung entlang des Flusses Regen die nähere Umgebung, bevor es nach einer kurzen Wettkampfsiegerehrung und Auswertung auf die Hüpfburg zum ausgiebigen Toben ging.

Nach 8 Tagen war ein tolles und trainingsreiches Winterlager im bayerischen Wald zu Ende.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Andreas Parl und seinen FSJlern vom BLSV Sportcamp Regen für die tolle Unterbringung, das leckere Essen und die zahlreiche Unterstützung vor Ort. Ebenso geht ein großer Dank an Simone und Thomas Weinberger von unserem Skiverleih, die uns erneut fantastisches Material zur Verfügung gestellt haben.

Abschließend geht der größte Dank an die mitgereisten Eltern und ehrenamtlichen Übungsleiterinnen, die uns so toll bei den zahlreichen Autofahrten und der Betreuung unterstützt haben.

Jeffrey Zeidler

Spannende Wettläufe bei 8. Auflage des Waldlaufes in der Pirschheide

Bereits zum achten Mal luden die Wassersportfreunde Pirschheide e.V. zu einem Waldlauf für Ruderer und Kanuten aus Potsdam und Umgebung zu sich ein. Der Kanu Club Potsdam trat mit knapp 40 Sportlerinnen und Sportler der Altersklassen Schüler B, Schüler A und Jugend zu diesem bereits zur Tradition gewordenen Kräftemessen nach den Winterferien an.

Besonders zu überzeugen wussten Luise Engel (2006), Marie Burwig (2009), Brain Marienhagen (2005) und Gregory Röttges (2009), die in ihren Altersklassen jeweils den obersten Platz auf dem Podest erklimmen durften.

Ebenso sehr gute Laufleistungen zeigten Carlotta Loske (2007), Hanna Brendel (2010) und Max Anders (2007), die sich über den Silberrang freuen konnten.

Auch die anderen Nachwuchskanuten des Kanu Club Potsdam konnten zeigen, dass sich sowohl das Athletiktraining im Winter, als auch die anstrengenden Trainingsstunden im Winterlager im Bayerischen Wald ausgezahlt haben und sorgten mit zahlreichen sehr guten Platzierungen für zufriedene Gesichter.

Jeffrey Zeidler

Termine für das Jahr 2020

Das Jahr 2020 ist schon ein paar Wochen alt, aber auch wenn sowohl unsere Top-Athleten als auch der Nachwuchs bereits fleissig für die kommende Saison schwitzen, befindet sich der Kanusport im allgemeinen aber noch im Winterschlaf. Dies wird sich jedoch in den nächsten Monaten ändern. Hier die wichtigsten Termine für das kommende Kanujahr!

7.-8. März Athletikqualifikation der Junioren für die Nationalmannschaft Kienbaum
4.-5. April 1. Nationale Qualifikation Regattabahn DuisburgWedau
5. April Anpaddeln Kanuscheune/Potsdamer Havelbucht
17.-19 April 2. Nationale Qualifikation Regattabahn Duisburg/Wedau
1.-3. Mai Große Brandenburger Kanuregatta Regattastrecke Beetzsee Brandenburg/Havel
7.-10. Mai 1. Weltcup Racice/CZE
14.-17. Mai Internationale Juniorenregatta Regattastrecke Beetzsee Brandenburg/Havel
21. Mai Himmelfahrtstour des Fördervereins Kanuscheune
21.-24. Mai 2. Weltcup Regattabahn Duisburg/Wedau
05.-07. Juni Brandenburgische Landesmeisterschaften Regattastrecke Beetzsee Brandenburg/Havel
12.-14. Juni Brandenburgische Landes Kinder- und Jugendspiele Regattastrecke Beetzsee Brandenburg/Havel
17. Juni Allianz Schnuppertag Kanuscheune
25.-28.. Juni Ostdeutsche Meisterschaften Regattastrecke Beetzsee Brandenburg/Have
30. Juni - 6. Juli Junioren- & U23-Europameisterschaften Moskau/RUS
10.-12. Juli Weltmeisterschaften der Leistungsklasse der Nichtolympischen Disziplinen Szeged/HUN
13.-19. Juli Junioren- & U23-Weltmeisterschaften Regattastrecke Beetzsee Brandenburg/Havel
03.-07. August Allianz-Sommercup Kanuscheune
03.-08. August Kanurennsport bei den Olympischen Spielen Tokio/JAP
11.-16. August Deutsche Kanurennsportmeisterschaften Regattastrecke Fühlinger-See Köln
22. August Potsdamer Kanalsprint Potsdamer Stadtkanal Yorckstraße
18.-20. September Olympic Hope Games Potsdamer Stadtkanal Yorckstraße
 

Anpaddeln am 5. April!

Auf einen Termin möchten wir jedoch besonders hinweisen. Am 5. April findet das traditionelle Anpaddeln der Potsdamer Kanuten statt. Um 10 Uhr treffen sich alle Freunde und Förderer des Kanu Clubs Potsdam vor der Kanuscheune um die neue Saison feierlich zu eröffnen. Anschließend geht es in den großen Mannschaftscanadiern zur Potsdamer Havelbucht, in der durch die Präsidentin des Landes-Kanuverband Brandenbrug Dajana Pefestorf und den Oberbürgermeister der Stadt Potsdam Mike Schubert die Saisoneröffnung offiziel vollzogen wird. Nach der Rückankunft im Bootshaus soll bei Kaffee&Kuchen, Gegrilltem und vielen Getränken in geselliger Runde auf das bevorstehende Kanujahr angestoßen werden.

Bestes Wetter ist bestellt und alle sind herzlich eingeladen mit uns diesen Tag zu verbringen!

Zur Erinnerung hier die Bilder aus dem letzten Jahr.

Zurück

© 2020 Kanu Club Potsdam im OSC e.V.