Kanu Club Potsdam im OSC e.V. +49 331 5811669 info@kcpotsdam.de
   Social: 

Neun Potsdamer Kanu-Rennsportler/-innen starten in 14 Booten bei Weltmeisterschaften 2022 in Halifax (Kanada)

von Ronald Verch

Am morgigen Mittwoch starten die diesjährigen Weltmeisterschaften in der Atlantik-Hafenstadt Halifax. Neun Postdamerinnen und Potsdamer werden dann am Start stehen und Teil der Nationalmannschaft des Deutschen Kanu-Verbandes sein.

Wenn alles wie geplant verläuft, werden die neun Potsdamer Aktiven in vierzehn verschiedenen Booten über 500 m, 1000 m und 5000 m starten, davon fünfmal im Kajak- bzw. Canadier-Einer und neun Mal in einem Mannschaftsboot. Dabei wird der K2 über 1000 m mit Tamas Großmann und Martin Hiller das einzige Mannschaftsboot sein, welches eine reine Potsdamer Besetzung aufzuweisen hat.

Angeführt wird das Potsdamer Aufgebot von dem erfahrenen und mit 34 Jahren zugleich ältesten und erfolgreichsten Aktiven Sebastian Brendel. Immerhin hat er bislang 20 WM-Medaillen auf dem persönlichen Konto verbucht. Von seinen 12 WM-Titeln hat er allein sechs im C1 über die Langstrecke von 5000 m erkämpft. Erstmals bei Weltmeisterschaften wird Sebastian auch in einem Mix-Boot paddeln. Eine Premiere besonderer Art.
Angeführt wird das Potsdamer Aufgebot von dem erfahrenen und mit 34 Jahren zugleich ältesten und erfolgreichsten Aktiven Sebastian Brendel. Immerhin hat er bislang 20 WM-Medaillen auf dem persönlichen Konto verbucht. Von seinen 12 WM-Titeln hat er allein sechs im C1 über die Langstrecke von 5000 m erkämpft. Erstmals bei Weltmeisterschaften wird Sebastian in einem Mix-Boot paddeln.

Mit Katharina Diederichs (21 Jahre) hofft die jüngste Potsdamerin auf ihre erste WM-Medaille in Halifax, ebenso wie Fabien Schatz (22 Jahre).
Alle anderen Clubgefährten können bereits auf Medaillenerfolge bei Weltmeisterschaften verweisen.

Vorgesehene Weltmeisterschaftseinsätze der Potsdamer Aktiven in Halifax:

Sebastian Brendel: C2 500m, C2 1000m, C1 5000m, C2-mixed 500m
Jacob Schopf: K4 500m, K1 1000m
Max Lemke: K4 500m
Felix Frank: K2 500m
Katharina Diederichs: K4 500m
Annika Loske: C1 1000m, C1 5000m
Martin Hiller: K2 1000m
Tamas Grossmann: K2 1000m, K1 5000m
Fabien Schatz: C4 500m

Für die bevorstehenden Wettkämpfe bei den Weltmeisterschaften 2022 in Kanada wünschen alle Potsdamer Kanusportfreundinnen und Kanusportfreunde ihren WM-Teilnehmern und deren Trainern bestmögliche Ergebnisse und zahlreiche Medaillengewinne.

Kommt gesund und zufrieden mit euren Leistungen zurück in den Luftschiffhafen!

Günter Welke

Zurück

Bleib auf dem laufenden!

Mit der KanuSpitze auf dem Laufenden bleiben und keine wichtigen Neuigkeiten verpassen.


© 2022 Kanu Club Potsdam im OSC e.V.