Kanu Club Potsdam im OSC e.V. +49 331 5811669 info@kcpotsdam.de
   Social: 

Früh übt sich, wer einmal Olympia erleben möchte

von Ronald Verch

Mit Unterstützung von Sponsoren gestalteten der Kanu-Club Potsdam im OSC und dessen Förderverein am 22.09. auf dem Gelände des Sportparks Luftschiffhafen einen „Tag der offenen Tür“ zu dem auch ab 09.00 Uhr die Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse aus mehreren Potsdamer Schulen eingeladen waren.

Bei Anwesenheit des Bundesstützpunktleiters, des leitenden Bundestrainers, des ersten Potsdamer Olympiasiegers von 1964 sowie weiterer Potsdamer Weltmeister/-innen und olympischer Medaillengewinner/-innen wurden die diesjährigen Sommerspiele von Tokio im Nachhinein zu einem nachhaltigen und greifbaren Erlebnis für die etwa 100 anwesenden und wissbegierigen neun- bis zehnjährigen Grundschüler/-innen.

Aber nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für Außenstehende, gestaltete sich die detailliert vorbereitete und perfekt abgelaufene Veranstaltung zu einem emotionalen und erlebnisreichen Geschehen mit Langzeitwirkung. Die begleitenden Lehrerinnen und Erzieherinnen der Schulkinder, die den ersten Wandertag des neuen Schuljahres zum Besuch beim KC Potsdam nutzten, waren ebenfalls des Lobes voll für die ihnen gebotene Möglichkeit, einen Teil der erfolgreichen Leistungs- und Nachwuchssportler sowie deren Trainer/-innen hautnah kennenzulernen und befragen zu können.

Beim Erstellen von Autogrammen konnten Sebastian Brendel, Jakob Schopf und Jürgen Eschert oft nicht schnell genug sein, um alle Wünsche zu erfüllen.  Andererseits war eine grenzenlose Begeisterung der Schulkinder bei der eigenen sportlichen Betätigung zu verzeichnen. Egal, ob beim Paddeln im 20er Wander-Canadier, beim Geschicklich- und Schnelligkeitswettbewerb unter Leitung von Katrin Wagner-Augustin, bei der Aerobic durch Petra Welke, beim selbstständigen Hüpfen auf dem großen Luftkissen, beim Feldhockey auf Kunstrasen oder bei der Grundlageneinweisung zum Paddeln durch Sportschüler, überall war ein ungeteiltes Interesse an der Selbstbetätigung spürbar.

Dem 9-jährigen Geburtstagskind des Tages war die Freude an den strahlenden Augen anzusehen, als es eine persönliche Widmung auf ihrer Autogrammkarte von den Olympioniken Sebastian Brendel, Jakob Schopf und Jürgen Eschert erhielt und ihre Lehrerin anschließend ein gemeinsames Foto erstellte, dass umgehend an die Mutti gesendet wurde.

Die Vormittagsveranstaltung endete mit der Mittagsbeköstigung der Schulklassen und fand ihre Fortsetzung am Nachmittag durch das nicht vorhersehbare Erscheinen zahlreicher Eltern mit ihren Kindern, die gleichfalls das Informations- und Betätigungsangebot zum Tag der offenen Tür mit Interesse und Zustimmung nutzten. Hier mussten sich die mehrfachen Olympia- und Weltmeisterschaftssiegerinnen Conny Waßmuth und Franziska John ebenfalls eines großen Ansturms von Autogramminteressenten erwehren. Mit großem Eifer wurden darüber hinaus von den Kindern die bereitgestellten Polo- und Schülerboote zu einer Paddelfahrt genutzt. Nicht weniger Interesse fanden auch besonders seitens der Eltern die Führungen des Stützpunktleiters durch das Bootshaus mit all seinen Trainingsanlagen und die Gegenstromanlage. Erst gegen 18.30 Uhr fand das lebhafte Treiben im Luftschiffhafen sein Ende. Mit dem Resümee der Ausrichter, eine Veranstaltung mit derartigem Zuspruch bisher noch nicht erlebt zu haben.

Auch dem RBB-TV war es ein Bedürfnis, das Geschehen auf dem Sportpark Luftschiffhafen zu dokumentieren und bereits in der Abendsendung des gleichen Tages einem breiten Publikum visuell erlebbar zu machen.

Günter Welke

Zurück

Bleib auf dem laufenden!

Mit der KanuSpitze auf dem Laufenden bleiben und keine wichtigen Neuigkeiten verpassen.


© 2021 Kanu Club Potsdam im OSC e.V.