Kanu Club Potsdam im OSC e.V. +49 331 5811669 info@kcpotsdam.de
   Social: 

Bravouröse Leistungen der Kanu-Sportschüler/-innen bei 100. Deutschen Meisterschaften mit 15 Siegen und weiteren 20 Medaillen aus 60 Wettbewerben

von Ronald Verch

Alle 36 Potsdamer Kanu-Sportschüler/-innen, die vom 09.-11.08. an den Jubiläumsmeisterschaften Kanu-Rennsport des Deutschen Kanu-Verbandes in Hamburg teilnahmen, bewiesen mit ihren Leistungen, dass sie von ihren Trainerinnen/ Trainern auf die Wettkämpfe bestens vorbereitet waren. Das trifft für die 18 dreizehn- bis vierzehnjährigen A-Schüler/-innen die für den KV Brandenburger Adler starteten ebenso zu, wie für die gleiche Anzahl Nachwuchspaddler/-innen im Altersbereich der Jugend, die dem Kanu-Club Potsdam im OSC angehören.

Schüler/innen A mit sieben Meistertiteln und 12 weiteren Medaillen

Gemeinsam mit sechs anderen Paddeltalenten aus vier weiteren verschiedenen Brandenburger Vereinen errangen die Sportschüler/-innen A aus Potsdam für den KV Brandenburger Adler bei den insgesamt 30 Wettbewerben in Hamburg sieben Gold-, acht Silber- und vier Bronzemedaillen. Damit platzierten sie sich als Mannschaft bei den Deutschen Meisterschaften eindeutig vor den Teams des SC DHfK Leipzig mit vier sowie dem KT Mecklenburg-Vorpommern und dem KT Baden-Württemberg mit jeweils mit drei Siegen.

Mit Noam Voigt stand ein 14-jähriger Schüler von der Sportschule Friedrich Ludwig Jahn als fünffacher Goldmedaillengewinner besonders im Mittelpunkt. Neben zwei Siegen im Einer-Canadier und einem Erfolg im Zweierboot und C4 mix, konnte er auch den anspruchsvollen Mehrkampf in seiner Altersklasse für sich entscheiden. Als weitere Potsdamer Goldgewinner/-innen, die zum Teil auch noch Silber und Bronze errangen, zeichneten sich die zweifach Erstplatzierten Carlotta Loske und Max Anders sowie die Sieger/-in Otto Scheetz und Selina Gerchel aus.

Sportschüler/-innen der Altersklasse Jugend mit acht Siegen und acht weiteren Medaillen

Auch im Jugendbereich konnten die im KC Potsdam im OSC beheimateten Kanuschüler/-innen der Friedrich Ludwig Jahn Sportschule den Spitzenplatz in der Medaillenauflistung gegenüber den anderen Vereinen erringen. Acht Gold-, drei Silber- und 5 Bronzemedaillen stehen auf ihrer Erfolgsbilanz. In bestechender Form präsentierte sich vor allem Hedi Moana Kliemke, die sowohl im C1 über 200 m und 500 m als auch zusammen mit ihrer Trainingsgefährtin Maike Jakob im C2 über 500 m und schließlich im C4 mix über 500 m siegte und damit vier Goldmedaillen in Empfang nehmen konnte.
Kaum weniger erfolgreich war Brain Marienhagen mit drei Meistertiteln, die er im C1 über 200 m und 500 m sowie im C4 mix über 500 m holte. Als weitere Goldmedaillengewinner zeichneten sich Florin Bange (C1/ 5000 m und C4 mix/ 500 m), Keon Voigt (C4 mix/ 500 m) und Leon Michael Reckzeh (K1/ 200 m) aus. Zu den Silbermedaillengewinnern gehörten Ben Hanisch, Brain Marienhagen und Florin Bange. Und Bronzemedaillen gewannen schließlich neben Maike Jakob auch Ben Hanisch, Susanne Kliemann, Leon Michael Reckzeh, Lenia Schröter und Justus Stephan.

Durch die guten Einerleistungen in ihrem Jahrgang konnten sich Isabell Borchardt, Brain Marienhagen und Leon Reckzeh für die Olympic Hope Games in Racice qualifizieren.

Der herzliche Glückwunsch für die Erfolge und die erreichten Leistungen aller Sportschülerinnen und Sportschüler bei den Deutschen Meisterschaften Kanu-Rennsport 2021 gilt an dieser Stelle den beteiligten Nachwuchssportler/-innen ebenso wie den betreuenden Lehrer-Trainerinnen/-Trainern der Sportschule.

Günter Welke

Zurück

Bleib auf dem laufenden!

Mit der KanuSpitze auf dem Laufenden bleiben und keine wichtigen Neuigkeiten verpassen.


© 2021 Kanu Club Potsdam im OSC e.V.